126. StiftungfestVerbindung verbindet. Sagt man. Und genau so ist es auch. In einer Verbindung gehen – nach einer Probezeit zum wechselseitigen Kennenlernen – die jüngsten Aktiven und die ältesten Alten Herren mit den gleichen Rechten und Pflichten generationenübergreifend miteinander um. Wechselseitig voneinander lernen, das Verständnis der jeweils anderen Lebenswelten, der Austausch von Erfahrungen und ein von wechselseitiger Wertschätzung und Respekt getragene Diskurs formen die Verbindung und auch ihre Mitglieder.

Dabei gehören die Mitglieder der Verbindung in der Regel ein Leben lang an und fühlen sich den von ihnen selbst definierten sowie gemeinsam geteilten Werten verbunden.

In einer Studentenverbindung verbringt man sein Studienzeit intensiv, aufregend und voller einzigartiger Erlebnisse. Der enge Kontakt mit Studenten anderer Fachbereiche stellt sicher, dass man nie als „Fachidiot“ endet und die gemeinsam erlebte Studentenzeit prägt für immer und schafft lebenslange Freundschaften.